Landkreis Göppingen

3-Löwen-Takt

Filsland Mobilitätsverbund GmbH

Neuigkeiten

Erweiterte Mitnahmeregelung und neue Preise zum Jahreswechsel

Ab Januar setzt der Filsland Mobilitätsverbund neue Akzente um den ÖPNV im Landkreis Göppingen attraktiver zu gestalten. Um neue potenzielle Fahrgäste für die Zukunft zu gewinnen, wird die Mitnahmeregelung für Inhaber von Jahreskarten verbessert. Als Neuerung wird das JobTicket Baden-Württemberg für alle Landesbedienstete eingeführt.

„Besonders stolz sind wir auf die neue Mitnahmeregelung bei allen Abo-Jahreskarten“, betont Günter Koser, Geschäftsführer des Filsland Mobilitätsverbundes. Dadurch können Jahreskarten-Inhaber auch in ihrer Freizeit deutlich vom ÖPNV im Landkreis Göppingen profitieren. „Am Wochenende und an Feiertagen sind ab Januar Unternehmungen in der Gruppe und im ganzen Filsland-Netz möglich“, so Günter Koser weiter. War bisher die Mitnahme bei Jahreskarten auf drei Kinder unter 15 Jahre begrenzt, wird die Mitnahmeregelung zum Jahreswechsel am Wochenende und an Feiertagen bei allen Jahreskarten auf drei Personen, unabhängig vom Alter, ausgeweitet. Diese Mitnahmeregelung wird auch Bestandteil beim SchülerABO des Landkreises Göppingen. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern und Geschwister ebenfalls am Wochenende kostenlos mitnehmen können. Die Jahreskarten gelten an diesen Tagen uneingeschränkt in allen Verkehrsmitteln im gesamten Filsland Mobilitätsverbund einschließlich der Nachtschwärmer-Kurse und im RadWanderBus.

Eine Vielzahl von kleinen Änderungen, welche den Bedürfnissen der Fahrgäste entgegenkommen sollen, stehen zusätzlich auf der Agenda. So gilt ab Januar der Sparbus SaSo ebenfalls wie Einzelfahrscheine ab Kauf längstens 2 Stunden. Eine Fahrtunterbrechung kann somit erfolgen, ohne dass später ein neuer Fahrschein gelöst werden muss. Bisher konnte mit dem Fahrschein Sparbus SaSo nicht umgestiegen werden, bei jedem Umstieg musste ein neuer Fahrschein gelöst werden. Dafür wird der Fahrschein Sparbus SaSo seit 2010 das erste Mal preislich angepasst und kostet ab 01.01.2016 unabhängig von der Zahl der befahrenen Zonen einheitlich 2 Euro. Selbstverständlich kann jederzeit auch der reguläre Filsland-Tarif gebucht werden, der bei Fahrten innerhalb einer Zone mit dem Rabatt der Mobilitätskarte/BahnCard günstiger liegt.

Zum Renner hat sich ein anderes attraktives Angebot entwickelt: „Es freut uns besonders, dass sich das AzubiABO nach 2 Jahren Probezeit so gut etabliert hat“, erläutert Tobias Maier, Geschäftsführer des Filsland Mobilitätsverbundes. Alle Auszubildenden können das AzubiABO beziehen und damit netzweit im Filsland Mobilitätsverbund fahren. Diese Regelung trägt den unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen zwischen Wohn-, Arbeits- und Schulort Rechnung. Durch die sehr positive Resonanz könne 2016 sogar der Abgabepreis gesenkt werden. Wurde bisher eine Rabattierung von 12 Monate fahren, 10 Monate bezahlen gewährt, so beträgt der Anteil ab Jahreswechsel nur noch 9,8 Monate.

Zum 01.01.2016 treten die neuen Preise des Filsland Mobilitätsverbunds in Kraft. Sie werden durchschnittlich um 2,34 % angehoben. „Dies ist auf Grund der zurückhaltenden Entwicklung der Fahrgastzahlen sowie der steigenden Betriebskosten, insbesondere im Personalbereich, leider unumgänglich“ erklärt Günter Koser.
Die neuen Preise ab 01.01.2016 können Sie in der angehängten Pdf-Datei einsehen und sind ab Januar auch unter "Tickets und Preise" zu finden.

Wir wünschen allen Fahrgästen einen guten Start ins neue Jahr!

Filsland -- Neue Tarife ab 01.01.2016.pdf (PDF)

zurück zur Neuigkeiten-Übersicht