Landkreis Göppingen

bwegt

Filsland Mobilitätsverbund GmbH

Neuigkeiten

Eltern werden nochmals entlastet - Landkreis setzt Juni-Abbuchung im Schüler-Abo aus

Der Rettungsschirm des Landes in Höhe von 36,8 Mio. € für den Schülerverkehr wirkt. “Wir sind sehr froh, dass wir auch die Abbuchung der Eigenanteile der Eltern für den Juni 2020 aussetzen können” freut sich Amtsleiter Jörg-Michael Wienecke. Er ist im Landratsamt u.a. für den ÖPNV zuständig. Busse und Bahnen leiden unter der stark eingebrochenen Nachfrage im Zuge der Corona-Krise, der damit verbundenen Kontaktsperren und der Einstellung des regulären Schulbetriebs. Bereits im Mai hatte der Landkreis auf den Einzug der Eigenanteile verzichtet. “Mit der Übernahme der Kosten durch das Land haben wir jetzt die Möglichkeit erhalten, den Nutzern der Schüler-Abos noch einmal entgegenzukommen” ergänzt Wienecke, der sich allgemein große Sorgen um die weitere Finanzierung des Busangebots im Landkreis Göppingen macht.
Während die Fahrgäste das Verkehrsmittel noch zögerlich nutzen wächst mit der weiteren Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Pfingstferien die Anforderung, wieder mehr Busse anzubieten. Ab 15.06.2020 soll deshalb ein neuer “Sommerfahrplan I” ans Netz gehen, der weitgehend als üblichen Linienverbindungen während der Hauptverkehrszeiten im Programm hat. “Der Fahrplan soll im Laufe der ersten Ferienwoche veröffentlicht werden, so dass sich alle Betroffenen rechtzeitig daran orientieren können” führt Sebastian Hettwer, zuständiger Abteilungsleiter im Mobilitätsamt aus, der das neue Angebot derzeit mit den Busunternehmen im Detail abstimmt. Er ist zuversichtlich, bis dahin den richtigen Mix zu finden, um die neuen Herausforderungen zu bewältigen.

Ansprechpartner/in
Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Jörg-Michael Wienecke
Telefon: 07161 202-5500
Fax: 07161 202-5190
E-Mail: j.wienecke@lkgp.de
Homepage: www.landkreis-goeppingen.de

Pressemitteilung LRA (PDF)

zurück zur Neuigkeiten-Übersicht