Landkreis Göppingen

bwegt

Filsland Mobilitätsverbund GmbH

Neuigkeiten

Maskenpflicht im ÖPNV ab Montag, 27.04.2020

In Bussen und Bahnen treffen Menschen auf engem Raum zusammen. Das verursacht aktuell Ängste. “Es gibt keinen Grund, den ÖPNV zu meiden, wenn wir uns an die Regeln halten” führt Amtsleiter Jörg-Michael Wienecke zur angekündigten Maskenpflicht in Geschäften und im ÖPNV ab kommenden Montag aus. Im Amt für Mobilität des Landkreises, zuständig für den Busverkehr, hatte man sich schon in der letzten Woche intensiv mit der Wirkung von Gesichtsschutz beschäftigt und dringend dazu aufgefordert, das Infektionsrisiko durch das freiwillige Tragen geeigneter Masken zu reduzieren. Bisher ohne größeren Erfolg, wie die Besetzung in den Filsland-Bussen seit Wochenstart sehr deutlich gezeigt hat.

Inzwischen hat das Land nachgelegt und die Tragepflicht ab kommenden Montag, den 27.04.2020 verbindlich angeordnet. Da die Mund- und Nasenbedeckung vorrangig nicht dem Eigenschutz dient, sondern das Infektionsrisiko für Mitfahrende minimieren soll, müssen Fahrgäste ohne entsprechenden Schutz in den Bussen und Bahnen abgewiesen werden. Mit Kontrollen durch die Ordnungsbehörden sei jederzeit zu rechnen, auch mit entsprechenden Bußgeldern bei Regelverstößen, erläutert das Mobilitätsamt. Die Maßnahme sei absolut vernünftig und zwingend, sagt Wienecke, da ab 04. Mai teilweise der Schulbetrieb wiederaufgenommen wird und rund 15-20 Prozent der Schüler*innen sich wieder auf die Fahrt zur Schule begeben. Dadurch würde es in den Bussen und Bahnen wieder enger und schon deshalb müsse mit der zusätzlichen Maskenpflicht der Schutz von Fahrgästen und Fahrpersonal verstärkt werden. Das Fahrpersonal sei gehalten, Reisende ohne geeignete Mund- und Nasenbedeckung von der Mitfahrt auszuschließen. “Wir können es nicht akzeptieren, dass der ÖPNV in Verruf gerät, nur weil Einzelne nicht mitmachen und dadurch Andere gefährden” meint Wienecke. Die Fahrgäste werden gebeten, sich im Laufe der Woche rechtzeitig mit geeignetem Mund-/Naseschutz zu versorgen. Übergangsweise wird nach Aussagen von Ministerpräsident Kretschmann auch das Tragen von Schals und Tüchern akzeptiert.

In den Schulen wird derzeit intensiv an den neuen Stundenplänen gearbeitet, die ab 04. Mai für die betroffenen Klassenstufen gelten sollen. “Dabei ist mehrheitlich von einem gestaffelten Schulbeginn und Schulschluss auszugehen” weiß Abteilungsleiter Sebastian Hettwer aus den ihm inzwischen vorliegenden ersten Rückmeldungen zu berichten. “Dem tragen wir durch einen “Sonderfahrplan Mai.” Rechnung, der ab übernächster Woche gelten wird und insbesondere die wieder neu hinzukommenden Schülerverkehre berücksichtigt”, so Hettwer. Nach wie vor werde es aber Einschränkungen gegenüber dem Normalfahrplan geben müssen, da die Nachfrage auch mit den zu erwartenden Schüler*innen derzeit nur noch bei gut einem Viertel des üblichen Fahrgastaufkommens liegt. Der Sonderfahrplan wird voraussichtlich bis zu den Pfingstferien gelten und soll bis Ende nächster Woche zum Download über die Website des Filsland Mobilitätsverbunds zur Verfügung stehen.



Ansprechpartner/in
Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Herr Jörg-Michael Wienecke
Telefon: 07161 202-5500
Fax: 07161 202-5190
E-Mail: mobilitaet@lkgp.de
Homepage: www.landkreis-goeppingen.de

PM_Maskenpflicht.pdf (PDF)

zurück zur Neuigkeiten-Übersicht